Die Prostata-Massage

Die Prostata ist eines der größten Nervenbündel im männlichen Körper − ein Ort der Lebenskraft und der Lebensfreude. Sie übernimmt wichtige Aufgaben für die Fruchtbarkeit und Fortpflanzung. Um sie herum liegt die Quelle des Eros, die männliche Libido.
Die Prostata speichert aber auch Emotionen und unterdrückte Gefühle. Dadurch können Verhärtungen, Blockaden und Veränderungen im Gewebe entstehen. Deshalb gehört sie zu den Organen, die meist erst dann ins Bewusstsein rücken, wenn sie nicht mehr richtig funktionieren.
Eine ganzheitliche Massage kann diese Blockaden lösen, so dass sich die Vorsteherdrüse entspannt. Bei regelmäßiger Anwendung ist die Massage eine gute Prophylaxe gegen Prostata-Beschwerden und kann sogar dem Prostatakrebs, der dritthäufigsten Krebsursache bei Männern, entgegenwirken.